Das Projekt

Wasserstoff mit klimafreundlicher Energie vor Ort herstellen und vor Ort nutzen – so lautet das klare Ziel von Hyways for Future. Dazu gehört der Aufbau von Elektrolyse-Kapazitäten und Wasserstofftankstellen, Investitionen in Flotten von Bussen, Müllfahrzeugen, Lkw und Pkw. Der grüne Wasserstoff wird zu Tankstellen geliefert und etwa für den Personennahverkehr, die Müllabfuhr oder für Lkw eingesetzt.

Wasserstoffmarkt­aktivierung im Nordwesten

Windräder
Wasserstoffkompetenz
Investitionen

Keyfacts zur Modellregion

Akteure über 100 Akteure im Netzwerk
Investitionen ca. 90 Mio. € Investitionen in der Modellregion
Projektlaufzeit 2020 - 2024 Projektlaufzeit
Zuschüsse bis zu 20 Mio. € Investitions­zuschüsse

Einblick in unsere Projekte

 Wasserstofferzeugung Wasserstofferzeugung
Je nach den Gegebenheiten vor Ort wird bei Hyways for Future auf verschiedene Modelle der Erzeugung des grünen Wasserstoffs gesetzt. Er kann dezentral an den Tankstellen vor Ort in kleinen Elektrolyseuren produziert werden oder zentral im großen Maßstab beispielsweise an industriellen Standorten, um von dort an die Tankstellen geliefert zu werden.
Wasserstofftankstellen Wasserstofftankstelle
Grundlage für die Nutzung von Wasserstoff im Verkehrssektor sind die entsprechenden Tankstellen. Im Rahmen von Hyways for Future können bis zu fünf solcher Tankstellen in der Modellregion entstehen. Diese bilden dann ein Netz, welches eine flächendeckende Bereitstellung des Wasserstoffs für die Brennstoffzellenfahrzeuge sichert.
Brennstoffzellenfahrzeuge Brennstoffzellenfahrzeuge
Am Ende stehen die Abnehmer: emissionsfreie Fahrzeuge angetrieben von grüner Energie. Dabei werden im Rahmen des Projekts Busse, kommunale Fahrzeuge wie Müllsammelfahrzeuge oder Kehrmaschinen, Lkws und Pkws angeschafft.

Wasserstoffwirtschaft im Projekt

Wie läuft die Nutzung von Wasserstoff im Verkehrssektor eigentlich ab? Was gehört alles zu so einer Wasserstoffwertschöpfungskette? Und um was geht’s bei Hyways for Future noch? Das erfahrt Ihr hier:

Gefördert durch: Logo Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Koordiniert durch: Logo Now GmbH Logo Projektträger Jülich Forschungszentrum Jülich